Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

Maßnahmen zur Haftungsminimierung im Rahmen steuerberatender Tätigkeit

Impulse für Kanzleiführung und praktische Mandantenberatung

Maßnahmen zur Haftungsminimierung im Rahmen steuerberatender Tätigkeit

Die Haftungsfälle sind im Berufsstand präsent. Neben den monetären Folgen besteht der Hauptschaden im Imageverlust. Daher möchten wir mit Ihnen über Schadensprävention, die immer zugleich gute Steuerberatung bedeutet, auch über die Auswirkungen für die Kanzleiorganisation sprechen.

Im zweiten Teil des Vortrags werden aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung, wie z. B. Haftungsfolgen für unterlassene Hinweise auf bestehende Insolvenzrisiken, angesprochen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch den Erfahrungsbericht aus der gerichtlichen Praxis in einer Steuerberatergebühren- und Haftungskammer des Lasndgerichts Münster, denn nicht wenige Fälle werden durch Vergleich erledigt; sie bleiben daher unveröffentlicht.

Teil 1: Präventiv-Maßnahmen i.R.d. Steuerberaterhaftung

Referent/in: Cornelius Nickert, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuer- und Insolvenzrecht; Kerstin Wieland, Rechtsanwältin, Rating-Analystin (HS Nürnberg)

I. Kanzleiorganisation

1. Aufgabe des Beraters
2. Ermittlung und Dokumentation des Auftragsumfangs
3. Bestimmung der angemessenen Versicherungssumme
4. Vereinbarung eines angemessenen Honorars zur Haftungsvermeidung

II. Spätschäden

1. Verstoßprinzip
2. Haftung der Rechtsnachfolger

III. Haftungsbegrenzungsmöglichkeiten

1. Beschränktes Mandat
a. Steuerberatungsvertrag
b. Beratungs-/Hinweispflichten

2. betragsmäßige Begrenzung
a. AAB
b. Individualvereinbarung

3. Haftungskonzentration

4. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

IV. Haftung der interprofessionellen Sozietät

Teil 2: Ausgewählte Praxisbeispiele aus der Rechtsprechung

Referent/in: Cornelius Nickert, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuer- und Insolvenzrecht; Kerstin Wieland, Rechtsanwältin, Rating-Analystin (HS Nürnberg)

I. Haftungsgefahren in der Krise des Mandanten

1. Haftung für Insolvenzverschleppungsschäden?

2. Haftung für schätzweise abgegebene Steuererklärungen/Voranmeldungen

3. Strafbarkeit des Steuerberaters wegen verspäteter Bilanzerstellung

II. Haftungsgefahren wegen übersehener Rechtsprechung

1. Ab wann muss ein Steuerberater Kenntnis von einer Entscheidung haben? Sind FG-Urteile zu berücksichtigen oder nur BFH Urteile?
2. Welche Quellen muss ein Steuerberater auswerten?

3. Haftung für vereinbare Tätigkeiten
Was muss ein Steuerberater bei vereinbaren Tätigkeiten berücksichtigen?
Haftet er für eine nicht eingetroffene Planungsrechnung/Rentabilitätsvorschau?

4. Haftung für fehlerhafte Jahresabschlüsse
Bei Plausibilitätsbeurteilungen
Haftung gegenüber Dritten, insbesondere Hausbank

Teil 3: Erfahrungsbericht aus der gerichtlichen Praxis in einer Steuerberatergebühren- und Haftungskammer des LG Münster

Referent: Ulrich Kleinert, Richter am Landgericht Münster und richterlicher Mediator

Zusätzliche Informationen

Datum: Mittwoch, 17 April 2013
Veranstaltungsort: Freischütz
Straße: Hörder Straße 131
PLZ: 58239
Stadt: Schwerte

 

Zusammenfassung:

Im zweiten Teil des Vortrags werden aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung, wie z. B. Haftungsfolgen für unterlassene Hinweise auf bestehende Insolvenzrisiken, angesprochen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch den Erfahrungsbericht aus der gerichtlichen Praxis in einer Steuerberatergebühren- und Haftungskammer des Lasndgerichts Münster, denn nicht wenige Fälle werden durch Vergleich erledigt; sie bleiben daher unveröffentlicht.

Teil 1: Präventiv-Maßnahmen i.R.d. Steuerberaterhaftung

Referent/in: Cornelius Nickert, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuer- und Insolvenzrecht; Kerstin Wieland, Rechtsanwältin, Rating-Analystin (HS Nürnberg)

I. Kanzleiorganisation

1. Aufgabe des Beraters
2. Ermittlung und Dokumentation des Auftragsumfangs
3. Bestimmung der angemessenen Versicherungssumme
4. Vereinbarung eines angemessenen Honorars zur Haftungsvermeidung

II. Spätschäden

1. Verstoßprinzip
2. Haftung der Rechtsnachfolger

III. Haftungsbegrenzungsmöglichkeiten

1. Beschränktes Mandat
a. Steuerberatungsvertrag
b. Beratungs-/Hinweispflichten

2. betragsmäßige Begrenzung
a. AAB
b. Individualvereinbarung

3. Haftungskonzentration

4. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

IV. Haftung der interprofessionellen Sozietät

Teil 2: Ausgewählte Praxisbeispiele aus der Rechtsprechung

Referent/in: Cornelius Nickert, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuer- und Insolvenzrecht; Kerstin Wieland, Rechtsanwältin, Rating-Analystin (HS Nürnberg)

I. Haftungsgefahren in der Krise des Mandanten

1. Haftung für Insolvenzverschleppungsschäden?

2. Haftung für schätzweise abgegebene Steuererklärungen/Voranmeldungen

3. Strafbarkeit des Steuerberaters wegen verspäteter Bilanzerstellung

II. Haftungsgefahren wegen übersehener Rechtsprechung

1. Ab wann muss ein Steuerberater Kenntnis von einer Entscheidung haben? Sind FG-Urteile zu berücksichtigen oder nur BFH Urteile?
2. Welche Quellen muss ein Steuerberater auswerten?

3. Haftung für vereinbare Tätigkeiten
Was muss ein Steuerberater bei vereinbaren Tätigkeiten berücksichtigen?
Haftet er für eine nicht eingetroffene Planungsrechnung/Rentabilitätsvorschau?

4. Haftung für fehlerhafte Jahresabschlüsse
Bei Plausibilitätsbeurteilungen
Haftung gegenüber Dritten, insbesondere Hausbank

Teil 3: Erfahrungsbericht aus der gerichtlichen Praxis in einer Steuerberatergebühren- und Haftungskammer des LG Münster

Referent: Ulrich Kleinert, Richter am Landgericht Münster und richterlicher Mediator

Beginn: 2013-04-16 22:00:00
Hörder Straße 131
Schwerte
58239
 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz