Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

 

SchoolGoesBusiness

Mit dem Projekt SchoolGoesBusiness unterstützt der Nachbarschaftskreis Rammersweier die Schüler tatkräftig bei der Berufsorientierung.
Ausgewählte Schüler der 8., 9. und 10. Klasse sind für ein Schuljahr nachmittags regelmäßig in Unternehmen des Gewerbeparks Rammersweier, mittlerweile auch darüber hinaus. Sie arbeiten in 3 unterschiedlichen Unternehmen jeweils ein Schuljahresdrittel und bekommen so kaufmännische und technische Inhalte vermittelt.

Die KANZLEI NICKERT hält die Förderung junger Talente für besonders wichtig und nimmt daher regelmäßig an diesem Projekt teil.

Mehr dazu finden Sie unter: www.schoolgoesbusiness.org

Erfahrungen der Teilnehmer "SchoolGoesBusiness" bei NICKERT


chjo-test

Johanna Chappuis

Guten Tag,

ich heiße Johanna Chappuis. Ich bin 16 Jahre alt und gehe in der Freien Waldorfschule in die 10. Klasse.

Bei SchoolGoesBusiness geht man am Morgen in die Schule und am Nachmittag in eine Firma. Innerhalb eines Schuljahres macht man ein Praktikum in 3 verschiedenen Betrieben. Jedes Praktikum dauert 3 Monate.

Meine 2 früheren Firmen waren die Sozialstation Diakonie und der Bio-Supermarkt Strux. Zurzeit bin ich bei der KANZLEI NICKERT. Meine Tätigkeiten sind: Tabellen erstellen, Termine verwalten, Fachliteratur ablegen, Dokumente kopieren und einscannen, Kampagnenmanagement, beim Vorbereiten des Magazins helfen, das Sekretariat unterstützen, Mandantenunterlagen archivieren, im Internet für eine Präsentation recherchieren, usw.

Ich finde dieses Praktikum sehr interessant und freue mich, dass ich noch 2 Monate hier bleiben werde. 

Liebe Grüße,

Johanna Chappuis.

 

drth-test

Thomas Drixler

Hallo, mein Name ist Thomas Drixler, ich bin 16 Jahre alt, gehe in die 10. Klasse der Freien Waldorfschule und mache bei dem Projekt „SchoolGoesBusiness“ mit.

Im Moment bin ich bei der KANZLEI NICKERT. Meine Hauptaufgaben sind hier bisher Termine im digitalen Terminkalender einzutragen, Fachzeitschriften in die hauseigene Bibliothek einzusortieren, in der Insolvenzabteilung verschiedene Dokumente und Akten zu sortieren sowie kopieren, einscannen und vieles mehr.

Bis jetzt bin ich von dem Projekt positiv begeistert, da es einem in der Berufswahl weiterbringt. Meine Freizeit ist jetzt zwar nicht mehr so groß, aber dafür lernt man, seine Zeit einzuteilen. Die bisherige Zeit in der Kanzlei gefällt mir sehr gut. Die Mitarbeiter sind freundlich und nett und ich bin auch gleich in die Arbeit reingekommen.

Die Arbeit in einer Wirtschaftskanzlei ist für mich besonders interessant, da mir dieser Bereich bisher völlig unbekannt war.

Thomas Drixler

krca-test

Elena Mair

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Elena Mair und ich bin genau wie Sandra Weber (Ausgabe 3/2009) eine SchoolGoesBusiness-Teilnehmerin.

In meinem ersten Drittel war ich bei der Firma Hopp (Baumschule) im Verkauf.
Derzeit bin ich in der KANZLEI NICKERT. Meine Aufgaben sind hier bisher Gesetzesbücher aktualisieren und die Bibliothek auf Vordermann bringen. Einen großen Anteil leiste ich auch an der digitalen Archivierung.

Meine Meinung zu SchoolGoesBusiness ist ziemlich positiv. Ich lerne viel für mein späteres Leben und wurde auch etwas offener gegenüber fremden Personen. Allerdings hat man in dem Jahr des Projekts viel weniger Freizeit. Ich komme zum Beispiel unter der Woche nur an einem Tag vor halb 6 nach Hause. Dadurch lernt man die freie Zeit richtig zu schätzen und genießt diese umso mehr.

Mein letztes Praktikum werde ich beim Grafikteam (Werbeagentur) absolvieren.

Elena Mair

lifr-test

Sandra Weber

SchoolGoesBusiness ist ein Projekt, das bereits seit 3 Jahren stattfindet. Es nehmen insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler an diesem Projekt teil: Erstmals in diesem Jahr nicht nur von der Freien Waldorfschule, sondern auch von der Erich-Kästner Realschule und dem Schiller-Gymnasium. Wir Schüler haben die Möglichkeit, innerhalb von einem Jahr von insgesamt 23 teilnehmenden Betrieben 3 Berufe näher kennen zu lernen.

Das Projekt SchoolGoesBusiness zeigte in den vergangen Jahren bereits gute Erfolge. Die Schüler werden auf ihr späteres Berufsleben vorbereitet und erhalten mehr Selbstbewusstsein. Außerdem bekommen wir nach jedem Praktikum ein Bewertungszeugnis, das wir bei Vorstellungsgesprächen vorzeigen können.

Ich persönlich finde dieses Projekt eine sehr gute Idee. Man hat so die Möglichkeit, 3 verschiedene Praktika zumachen, für jeweils 3 Monate. In diesen 3 Monaten lernt man den Betrieb wirklich bis ins Innerste kennen.

Auch in der Schule hat sich viel für mich geändert. Die Hausaufgaben habe ich bisher nur gemacht, weil es eben sein musste. Inzwischen mache ich sie echt gerne – immer mit dem Hintergedanken „ich brauche einen guten Schulabschluss, um meinem Berufswunsch nachgehen zu können".

Ich bin derzeit in der KANZLEI NICKERT. Als ich erfuhr, dass ich zunächst in eine Kanzlei „muss", hatte ich erst einige Bedenken. Doch ich habe mich sehr schnell hier eingelebt und fühle mich jetzt in der Kanzlei sehr wohl. Ich würde jetzt auf gar keinen Fall mehr tauschen wollen. In der ersten Woche durfte ich Fachliteratur einsotieren, Bücher im Programm erfassen oder auch Ordner umsortieren. In der zweiten Woche durfte ich schon viel mehr.

Ich hatte das Glück, an der Mandantenveranstaltung, beim Banken-Workshop sowie am Tag der offenen Tür dabei zu sein. Die Vorbereitung für die 3 großen Veranstaltungen war eine sehr aufwendige aber schöne Erfahrung. Ich lernte dabei sehr viele verschiedene Dinge, die ich vorher nicht gewusst habe.

Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit habe, so ein Projekt mitmachen zu können – und kann es allen nur wärmstens weiterempfehlen.

Sandra Weber

 

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz