Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

karriere-erste-100-tage

Corinna Pretli, Rechtsanwältin

Dienstag, 15 September 2020 08:48

Mein Name ist Corinna Pretli. Ich bin Rechtsanwältin und seit März 2020 bei der KANZLEI NICKERT tätig.

An meinem ersten Arbeitstag in der KANZLEI NICKERT wurde ich herzlich aufgenommen und mit einem Blumenstrauß in Empfang genommen. Bei der morgendlichen Kaffeepause hatte ich sogleich die Gelegenheit, sämtliche meiner neuen Kollegen kennenzulernen. Danach folgte eine kleine Einführung in die Arbeitsabläufe und in das Software-Programm der Kanzlei, bevor ich schließlich meine ersten Aufgaben übernehmen durfte.

Bereits innerhalb kürzester Zeit hatte ich mich in den Büroalltag eingelebt. Dies lag nicht zuletzt auch an der lockeren und familiären Atomsphäre in der Kanzlei, die den Einstieg und das Ankommen am neuen Arbeitsplatz ungemein erleichterten.

Kurze Zeit nach meinen ersten Arbeitstagen machte sich die stetig zuspitzende Corona-Pandemie auch im Büroalltag bemerkbar. Angesichts des drohenden „Lockdowns“ wurden die ersten Vorkehrungen für den Umstieg in das „Home-Office“ eingeleitet. Im Rahmen dessen wurden sämtliche Mitarbeiter, die wie ich bisher noch keinen vollständig eingerichteten Home-Office-Arbeitsplatz hatten, mit dem benötigten technischen Equipment ausgestattet (PCs, Bildschirme etc.).

Für mich als Berufseinsteigern, die erst seit kurzer Zeit mit der Arbeitsweise der Kanzlei vertraut war, stellte der Umstieg in das „Home-Office“ eine besondere Herausforderung dar. Zugleich war ich positiv darüber überrascht, wie viel Vertrauen man mir bereits entgegenbrachte. In den etwa zwei Monaten, in denen das Arbeiten im „Home-Office“ andauerte, habe ich mich auch nie allein gelassen gefühlt, da ich bei Fragen ohne Probleme meinen entsprechenden Ansprechpartner erreichen konnte. Durch die regelmäßigen Telefonkonferenzen und internen Besprechungen per Video-Chat sowie der Kommunikation via E-Mail stand man zudem stets in Kontakt mit seinen Kollegen, sodass ein regelmäßiger Austausch untereinander gewährleistet war.

Als die ersten Lockerungen der Corona-Maßnahmen erfolgten, konnten wir allmählich die Arbeit im Büro wiederaufnehmen. Obwohl das „Home-Office“ hinsichtlich seiner Flexibilität gewisse Vorteile mit sich bringt, war ich doch froh, wieder in den Büroalltag zurückkehren zu können.

Corinna Pretli, Rechtsanwältin

Wir verwenden zum Teilen der Inhalte sogenannte "Shariff"-Schaltflächen. Mit Shariff können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken. Weitere Informationen zu Shariff finden Sie unter https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html.

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...