Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

TAX & LAW Blog

In unserem themenbezogenen Tax & Law Blog veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen interessante und verständlich geschriebene Fachbeiträge zu den Themen Betriebswirtschaft, Sanierung & Insolvenz, Riskmanagement, Steuern und Wirtschaftsrecht.

Wir haben mit Dr. Anke Nestler ein Interview zum Thema „Bewertung von immateriellen Vermögenswerten: Werte im Jahresabschluss und tatsächliche Werte im Unternehmen“ geführt.

Der Kaufmann ist verpflichtet, zum Schluss eines Geschäftsjahrs einen Jahresabschluss aufzustellen. In diesem werden das Vermögen und die Schulden gegenübergestellt.

Im Sanierungssteuerrecht gelten seit dem 11.12.18 neue gesetzliche Rahmenbedingungen. Konkret geht es in diesem Beitrag um die Steuerfreiheit von Sanierungserträgen zum Zweck der Unternehmenssanierung.

Donnerstag, 09. Mai 2019

INQA-Unternehmenscheck Strategie

Die INQA – Initiative Neue Qualität der Arbeit – ist eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Ziel ist es, die Qualität der Arbeit zu verbessern, um gleichzeitig den Unternehmen und den Beschäftigten zu nutzen.

Donnerstag, 02. Mai 2019

Risiken bei Delegation

Das Risiko für das Management eines Unternehmens, bei Pflichtverletzungen auf Schadenersatz in Anspruch genommen zu werden, ist erheblich gestiegen. Vorstände und Geschäftsführer begegnen diesem Haftungsrisiko verstärkt dadurch, dass sie Aufgaben und Verantwortung an Führungskräfte und Mitarbeiter delegieren.

Sie können eine Verfahrensdokumentation selbst erstellen oder durch Ihren Steuerberater erstellen lassen. Ganz ohne Ihren Input geht es allerdings nicht.

Der BGH hat in einem aktuellen Urteil (Urteil vom 14.2.2019 – IX ZR 149/16) zu Frage der Anfechtbarkeit der Besicherung von Gesellschafterdarlehen Stellung genommen. Nach dem Urteil des BGH findet das Bargeschäftsprivileg des § 142 InsO auf die Besicherung von Gesellschafterdarlehen keine Anwendung.

Im unternehmerischen Alltag werden regelmäßig Prognosen angestellt und/oder Pläne gemacht. Prognosen unterscheiden sich aber von Plänen und für den Ersteller ist es wichtig, beide Begriffe auseinanderhalten zu können. Ansonsten drohen Fehleinschätzungen.

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz