Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

header-tax-blog-steuern

Frank Lienhard
Donnerstag, 16 Juni 2011 11:19

Steuerliche Anreize für energetische Wohngebäudesanierung

Nach den Kabinettsbeschlüssen der Bundesregierung vom 6.6.2011 soll ab 2012 die energetische Wohngebäudesanierung steuerlich gefördert werden.

Gefördert werden sollen Gebäude, die vor 1995 gebaut wurden. Voraussetzung für die Förderung ist, dass mit der Sanierung der Energiebedarf des Gebäudes erheblich verringert wird. Dies soll durch eine Bescheinigung eines Sachverständigen nachgewiesen werden. Steuerpflichtige können nach dem derzeitigen Gesetzesentwurf dann jährlich zehn Prozent der Aufwendungen für die Sanierungsmaßnahmen über einen Zeitraum von zehn Jahren steuermindernd geltend machen können.

Dies gelte jedoch nur für den Fall, dass sie ihre Gebäude vermieten oder verpachten, also damit Einkünfte erzielen. Steuerpflichtige, die das Objekt selbst nutzen, sollen die Aufwendungen jedoch wie Sonderausgaben in gleicher Weise geltend machen können. Das Gesetz soll am 1.1.2012 in Kraft treten. Es bedarf allerdings noch der Zustimmung des Bundesrates.

TIPP der KANZLEI NICKERT:

Die erhöhte Abschreibung bzw. der Sonderausgabenabzug soll erstmals auf Baumaßnahmen anzuwenden sein, mit denen nach dem 31.12.2011 begonnen wurde. Als Beginn gilt bei Baumaßnahmen, für die eine Baugenehmigung erforderlich ist, der Zeitpunkt, in dem der Bauantrag gestellt worden ist. Bei baugenehmigungsfreien Bauvorhaben, für die Bauunterlagen einzureichen sind, ist der Zeitpunkt, in dem die Bauunterlagen eingereicht werden, maßgebend. Wenn Sie eine Wohngebäudesanierung planen könnte es u.U. von Vorteil sein, diese Maßnahme erst im Jahr 2012 durchzuführen.

Autoreninfo

lifr-testFrank Lienhard

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, CVA (Certified Valuation Analyst EACVA)

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz