Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

header-tax-blog-steuern

Dienstag, 03 Mai 2016 13:37

Verlustvortrag

Bei einem Verlustvortrag handelt es sich im Handels- und Steuerrecht um Verluste aus Vorjahren, die noch nicht mit Gewinnen verrechnet wurden.

Es besteht daher die Möglichkeit, die noch nicht ausgeglichenen Verluste zeitlich unbegrenzt auf die nachfolgenden Geschäftsjahre zu übertragen. Steuerrechtlich wird gem. §10d EStG die Höhe des Verlustvortrags auf 1.000.000 € zuzüglich 60% des 1.000.000 € übersteigenden Betrags begrenzt. Hieraus resultieren im Folgejahr eine Gewinnminderung sowie eine geringere Bemessungsgrundlage, die mit einer Steuerverringerung einhergeht. Dies ist jedoch nicht als Vorteil zu sehen, da ein Verlust grundsätzlich als Indiz für eine schlechte wirtschaftliche Lage zu sehen ist. Zusätzlich zum Verlustvortrag besteht auch die Möglichkeit des Verlustrücktrags. Dieser ist jedoch auf ein Jahr und 1.000.000 € begrenzt.

Der handelsrechtliche Verlustvortrag kennt keine Begrenzung der Höhe nach. Er ist jedoch auf Kapitalgesellschaften beschränkt, da nur hier keine persönlich haftenden Gesellschafter mit ihrem Privatvermögen für entstandene Verluste einstehen.

[Laura Huber]

[Natalie Götz]

Wir verwenden zum Teilen der Inhalte sogenannte "Shariff"-Schaltflächen. Mit Shariff können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken. Weitere Informationen zu Shariff finden Sie unter https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html.

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz