Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg
Kanzlei Nickert 5 von 5 5 ratings.

kanzlei nickert logo

header-tax-blog-steuern

Donnerstag, 09 Juli 2015 11:44

Erbschaftsteuer-Reform: Kabinett beschließt Gesetzentwurf für Neuregelungen

Am 8.7.2015 hat das Bundeskabinett die lange erwartete Erbschaftsteuer-Reform beschlossen.

Firmenerben, die das Unternehmen fortführen und damit Arbeitsplätze erhalten, werden danach weitestgehend von der Steuer befreit.

Bedürfnisprüfung

Ab einem Betriebsvermögen von über 26 Mio. € (bei Vorliegen bestimmter gesellschaftsrechtlicher Voraussetzungen über 52 Mio. €) muss der Erbe künftig nachweisen, dass ihn die Zahlung der Erbschaftsteuer finanziell überfordern würde (sog. Bedürfnisprüfung). Wenn er sein Privatvermögen offenlegt, kann auch das zur Steuerzahlung herangezogen werden – tut er das nicht, muss er sich mit niedrigeren Steuerabschlägen zufriedengeben.

Nachweis über Erhalt von Arbeitsplätzen

Künftig müssen Firmenerben nachweisen, dass sie für die erlassene Erbschaftsteuer Arbeitsplätze erhalten. Für Unternehmen von 4 bis 15 Mitarbeitern gelten insoweit weniger strenge Auflagen – bei Betrieben mit bis zu 3 Arbeitnehmern entfallen diese komplett.

Tabellarische Übersicht der Neuregelung

Das Bundesfinanzministerium hat auf seiner Webseite eine tabellarische Übersicht der Neuregelung des Gesetzentwurfs vom 8.7.2015 zur Verfügung gestellt.

Eventuelle Nachbesserungen

Nach den bisherigen Reaktionen auf den Gesetzesentwurf ist allerdings nicht auszuschließen, dass es noch Änderungen gibt, bis das Gesetz endgültig verabschiedet wird.

TIPP der KANZLEI NICKERT

Wenn auch bei Ihnen eine Unternehmensnachfolge ansteht, sollten Sie prüfen, ob die alte (bisherige) oder die Neuregelung für Sie die günstigeren steuerlichen Folgen hat – und gegebenenfalls die Nachfolge vorziehen.

Autoreninfo

nian-testAnne Nickert

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz