Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

header-tax-blog-steuern

Montag, 22 April 2013 10:22

Magazin: Umlaufvermögen

Im Geschäftsbetrieb eines Unternehmens gibt es Vermögensteile, die nicht längere Zeit im Betrieb verbleiben, sondern ständig umgesetzt werden. Dieses Vermögen wird als Umlaufvermögen bezeichnet.

 Es unterliegt durch Zu- und Abgänge ständigen Veränderungen, die durch Verkauf und Verbrauch entstehen. Es dient dem Betrieb daher nur für einen kurzfristigen Zeitraum.

Zum Umlaufvermögen zählen unter anderem Warenbestände, die Forderungen, der Kassenbestand und die Bankguthaben. So verändern sich die Bestände der Kasse und der Bankkonten ständig durch Einzahlung und Bezahlung von Ausgaben.

Auch im Bereich der Waren erfordert der Geschäftsbetrieb einen ständigen Hinzukauf, Verkauf und Verbrauch und unterliegt dem ständigen Umlauf.

[Jonas Duffner]

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz