Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

header-tax-blog-recht

Freitag, 16 Dezember 2011 09:27

Kündigung eines freigestellten Bankmitarbeiters

Auch ein freigestellter Arbeitnehmer kann außerordentlich gekündigt werden. Das Landesarbeitsgericht Hessen (Urteil vom 29.8.2011, Aktenzeichen 7 Sa 248/11)
hatte darüber zu entscheiden, ob ein freigestellter Bankangestellter außerordentlich gekündigt werden durfte, weil er Daten, die dem Bankgeheimnis unterlagen an seine private E-Mail-Adresse übersandte. Es handelte sich um 94 E-Mails mit ca. 622 MB in 1.660 Dateianhängen.

Neben eingeräumten Kreditlinien und Kreditverträgen handelte es sich auch um Risikoanalysen für verschiedene Unternehmen und Auflistungen von in Anspruch genommener Kredite. Durch die Datenschutzkommission erfuhr die beklagte Bank davon und kündigte das Arbeitsverhältnis fristlos. In zweiter Instanz bekam die Bank als Arbeitgeberin Recht, da das Landesarbeitsgericht eine schwerwiegende Vertragsverletzung im Handeln des zwischenzeitlich freigestellten Mitarbeiters sah, welches einer strafbaren Handlung gleichkomme, so dass eine außerordentliche Kündigung rechtmäßig war.

Die Einlassung des Klägers, er habe die Daten auf seinem Rechner nicht an Dritte weitergeben wollen und sie während der Zeit der Freistellung nur zu Trainingszwecken verwenden wollen, wertete das Hessische Landesarbeitsgericht als unbeachtliche Schutzbehauptung.

Die Kündigung des Bankangestellten war damit rechtmäßig.

Weitere Beiträge der KANZEI NICKERT zur Kündigung von Arbeitsverhältnissen:

Autoreninfo

jana-testNadine Jablonski

Rechtsanwältin und Teamleiterin Personalberatung

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz