Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

header-tax-blog-recht

Montag, 07 November 2011 09:26

Arbeitsgerichte urteilen konjunkturabhängig

Die Technische Universität Darmstadt hat am 31.10.2011 eine Pressemitteilung veröffentlicht wonach eine Studie ergeben hat, dass deutsche Arbeitsgerichte konjunkturabhängig entscheiden.

Je geringer die Arbeitslosigkeit am Standort des Gerichts sei, desto wahrscheinlicher sei eine Entscheidung gegen den Arbeitnehmer. Die Studie hat auch ergeben, dass Richter dazu neigen, zu Gunsten von Arbeitnehmern mit Kindern zu entscheiden; Alter, Dauer der Betriebszugehörigkeit, Familienstand und Geschlecht hätten hingegen geringeren Einfluss auf die Erfolgsaussichten der Klage. Weiterhin ergab sich, dass Klägerinnen von mehrheitlich weiblich besetzten Kammern, Kläger hingegen von mehrheitlich männlich besetzten Kammern des Gerichts profitieren.

TIPP der KANZLEI NICKERT:

  • In den meisten arbeitsgerichtlichen Verfahren spielt die Kündigung eine Rolle, so dass die Kündigung vom Arbeitgeber gut vorbereitet sein muss, um Bestand zu haben vor Gericht.
  • Bevor eine außerordentliche wirksam ausgesprochen werden darf ist in vielen Fällen zuerst eine Abmahnung erforderlich.
  • Bei der ordentlichen Kündigung spielen viele Faktoren eine Rolle, so z.B. ob das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet, ob ein besonderer Kündigungsschutz (z.B. Schwerbehinderte) besteht und vieles mehr.


Weitere Beiträge der KANZLEI NICKERT zum Thema Kündigung von Arbeitsverhältnissen:

Autoreninfo

jana-testNadine Jablonski

Rechtsanwältin und Teamleiterin Personalberatung

Wir verwenden zum Teilen der Inhalte sogenannte "Shariff"-Schaltflächen. Mit Shariff können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken. Weitere Informationen zu Shariff finden Sie unter https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html.

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...