Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg
Kanzlei Nickert 5 von 5 5 ratings.

kanzlei nickert logo

header-tax-blog-recht

Nadine Jablonski
Donnerstag, 04 August 2011 09:46

Überqualifizierter Bewerber erhält keine Entschädigung

Ein Betriebswirt bewarb sich auf eine ausgeschriebene Stelle als „Assistentin der Geschäftsführung". Als er abgelehnt wurde, klagte er gegen das Unternehmen und verlangte Entschädigung vom Unternehmen, wobei er sich auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) berief.

Das Arbeitsgericht Frankfurt wies seine Klage mit Urteil vom 28.7.2011 (AZ 7 Ca 7973/10) jedoch ab mit der Begründung, dass der Betriebswirt für die Stelle überqualifiziert sei. Er könne sich daher nicht darauf berufen, wegen des Geschlechts abgelehnt worden zu sein. Damit habe er auch keinen Anspruch auf Zahlung einer Entschädigung.

TIPP der KANZLEI NICKERT:

Bei Stellenausschreibungen sollten Sie als Arbeitgeber darauf achten, dass diese im Einklang stehen mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Problematisch ist dabei insbesondere die Ausschreibung einer Stelle für ein bestimmtes Geschlecht. Ob eine solche Ausschreibung ausnahmsweise nicht dem AGG widerspricht, sollte vor der Schaltung der Stellenanzeige geprüft werden, zumal die Erfahrung zeigt, dass immer häufiger Klagen deshalb erhoben werden.

Weiterführende Beiträge zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz:

Autoreninfo

jana-testNadine Jablonski

Rechtsanwältin und Teamleiterin Personalberatung

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz