Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg
Kanzlei Nickert 5 von 5 5 ratings.

kanzlei nickert logo

header-tax-blog-recht

Nadine Jablonski
Freitag, 24 Juni 2011 12:29

Kein Entschädigungsanspruch wegen Diskriminierung bei Verlangen auf Teilnahme an Sprachkurs

Das Bundesarbeitsgericht hatte mit Urteil vom 22.06.2011 (AZ 8 AZR 48/10) über den Entschädigungsanspruch einer Frau zu entscheiden, welche sich wegen ihrer ethnischen Herkunft diskriminiert fühlte.

Ausgangsfall war, dass der Arbeitgeber der späteren Klägerin diese aufforderte, einen Sprachkurs zu absolvieren zur Verbesserung ihrer Deutschkenntnisse. Die Muttersprache der Klägerin war kroatisch. Die Klägerin sollte diesen Kurs auf eigene Kosten und außerhalb der Arbeitszeit durchführen, nachdem sich ihr Aufgabenbereich verändert hatte und Deutschkenntnisse erforderlich wurden. Als sie sich weigerte, an einem solchen Kurs teilzunehmen, wurde sie von ihrem Arbeitgeber abgemahnt. Daraufhin verlangte sie eine Entschädigung in Höhe von 15.000 € wegen Diskriminierung aufgrund ihrer ethnischen Herkunft.

Das Bundesarbeitsgericht bestätigte die Urteile der Vorinstanzen und lehnte einen Entschädigungsanspruch ab mit der Begründung, dass der Arbeitgeber den Besuch eines Sprachkurses verlangen könne, wenn die Arbeitsaufgabe das Beherrschen der deutschen Sprache erfordere. Ob der Arbeitgeber verlangen darf, dass der Arbeitnehmer an einem Sprachkurs auf eigene Kosten und außerhalb der Arbeitszeit teilnimmt, lässt das Gericht offen.

TIPP der KANZLEI NICKERT:

Übernimmt der Arbeitgeber Fortbildungskosten kann es sinnvoll sein, eine Vereinbarung zu treffen über die Rückzahlung der Fortbildungskosten für den Fall, dass der Arbeitnehmer nach der Fortbildung das Unternehmen verlässt.

 

Autoreninfo

jana-testNadine Jablonski

Rechtsanwältin und Teamleiterin Personalberatung

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz