Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

Betriebswirtschaft

Ein gutes und aussagekräftiges Bewertungsgutachten hat seinen Wert. Viele Unternehmer scheuen diese Investition – nicht zuletzt deswegen, weil sie den Wert eines solchen Gutachtens nicht oder nur schwer greifen können.

Stress bezeichnet eine übermäßige Belastung, was zu einer getrübten Einschätzung führt und Handlungen beeinflusst. Auch Unternehmen können unter Stress stehen, wenn z. B. ungeplante Ereignisse eintreten, die schnelle Entscheidungen erfordern. Fehlentscheidungen sind häufig die Folge. Daher wirken sich Stressszenarien meist negativ auf Unternehmen aus. Unternehmen sollten daher eine gewisse Stresstoleranz erlernen.

Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA) werden zur Unternehmenssteuerung genutzt, von Banken angefordert und sind in Unternehmen allgegenwärtig. BWA dienen der Entscheidungsvorbereitung – die Summe der richtigen Entscheidungen bestimmt den betrieblichen Erfolg. Was aber sind genau BWA, welche Spielregeln gelten für sie und was muss bzw. sollte der Unternehmer beachten?

Der Bereich der Unternehmensbewertung ist durch eine Vielzahl an verschiedenen Bewertungsmethoden gekennzeichnet. Dabei beschränkt sich die Methodenvielfalt nicht nur auf die im Standard der Wirtschaftsprüfer zur Unternehmensbewertung (IDW S1) aufgeführten Verfahren, sondern lässt sich ja nach Bewertungsanlass z. B. auch um steuerliche Wertermittlungen wie dem vereinfachten Ertragswertverfahren (§§ 199 ff. BewG) erweitern.

Mittwoch, 06. Dezember 2017

Rating als Steuerungsgröße

Die Basis der Aufnahme der Geschäftstätigkeit eines jeden Unternehmens bildet zunächst das zur Verfügung stehende Kapital – denn ohne Kapital kann kein Geschäftsbetrieb aufrechterhalten werden.

Die Unternehmensplanung ist ein entscheidender Faktor für den Unternehmensfortbestand sowie den Unternehmenserfolg. Durch eine strukturierte Planerstellung in Verbindung mit einer aussagekräftigen Prognose können sich Unternehmen auf die zukünftige Entwicklung einstellen und so Chancen nutzen bzw. Risiken umgehen.

Bei der Unternehmensplanung als zukunftsorientierte Entscheidungshilfe sollte der Hauptfokus auf der Absatzplanung bzw. der Absatzprognose liegen: Die Einschätzung über das Absatzpotenzial ist die Basis für sämtliche Unternehmens- und Planungsfunktionen.

Ein Unternehmer hat ein Unternehmen zu führen. Als solches ist es seine Aufgabe, Entscheidungen zu treffen. Ob eine Entscheidung gut oder schlecht ist, richtet sich danach, ob diese Entscheidung das Unternehmen seinem Ziel näherbringt oder nicht.

Wir verwenden zum Teilen der Inhalte sogenannte "Shariff"-Schaltflächen. Mit Shariff können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken. Weitere Informationen zu Shariff finden Sie unter https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html.

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz