Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

Montag, 21 März 2011 12:24

Integrierte Unternehmensplanung: Schafft Vertrauen und gibt Pluspunkte beim Rating

brse-test

Nur durch die Integration der wesentlichen Unternehmensdaten in einem System entsteht ein transparentes Zahlenwerk.

Durch die Auswirkungen der Finanzkrise, wie z.B. die höher gestellten Anforderungen von den Banken gegenüber Unternehmen was die Einreichung von Unterlagen (BWA-Analysen, Unternehmensplanungsbericht etc.) betrifft, hat die integrierte Unternehmensplanung an Bedeutung gewonnen.

Eine professionelle Unternehmensplanung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Sie darf nicht nur als zu erfüllende Anforderung von der Bank z.B. bei der Kreditaufnahme gesehen werden, sondern auch als wichtiges Steuerungsinstrument im Unternehmen. Sie erkennen durch ihren Einsatz, wie sich Ihr Unternehmen „wahrscheinlich" entwickeln wird. Dafür sind Annahmen zu treffen und Annahmen sind immer mit einer gewissen Unsicherheit behaftet.

Sie können jedoch durch Szenarienplanung mehrere Möglichkeiten durchspielen und somit die Unsicherheit einschränken. Sie können genau so wenig die Zukunft vorhersagen wie wir. Durch die Auseinandersetzung mit ihr kann man allerdings versuchen, sie so genau wie irgendwie möglich in Ihren Planzahlen abzubilden.

Durch eine Unternehmensplanung können Sie zukünftig einen Soll-/Ist-Vergleich durchführen und bei Abweichungen tiefer in die Analyse einsteigen. Dadurch können Sie gezielter analysieren und in der Regel schneller gegensteuern, wenn irgendwo etwas aus dem Ruder läuft.

Die integrierte Finanzplanung ist im Rahmen der Unternehmensplanung als geschlossenes System der Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Bilanz- und Liquiditätsrechnung zu sehen, in dem alle Teile logisch ineinander greifen.

Eine nicht integrierte Unternehmensplanung führt gerade in Krisenzeiten häufig zu falschen Maßnahmen und Aussagen.

TIPP DER KANZLEI NICKERT:

  • Erstellen Sie unabhängig von Ihrer wirtschaftlichen Situation eine integrierte Unternehmensplanung. Durch die Einführung führen Sie operative (kurzfristige) und strategische (langfristige) Planungselemente in Ihr Unternehmen ein und erhalten dadurch ein gutes Steuerungsinstrument für Ihr Unternehmen.

  • Durch die Steuerung anhand der Jahresabschlüsse ist der Zeitverlust unter Umständen zu groß. Die Entstehung der dort abgebildeten Zahlen ist unter Umständen schon lange her und bezogen auf den Abschlussstichtag ist schon wieder einige Zeit vergangen. Reagieren Sie aufgrund Ihrer erstellten Unternehmensplanung schneller.

  • Im Rahmen der Planungserstellung setzen Sie sich intensiv mit Ihrem Unternehmen auseinander. Dadurch wird Ihr Gespür für die wesentlichen Wert- und Kostentreiber im Unternehmen noch intensiver.

  • Spielen Sie mehrere Szenarien durch (verschiedenen Planungsannahmen) und erhalten Sie dadurch einen Überblick über die möglichen Entwicklungen und Auswirkungen. Erkennen Sie Handlungsbedarf in der Finanzstruktur, Anpassungserfordernisse in der Produktionskapazität etc.

  • Schaffen Sie gegenüber Ihren Kapitalgebern Vertrauen und somit eine bessere Geschäftsbeziehung.

  • Senken Sie Ihre Kreditkosten durch ein besseres Rating aufgrund der Abgabe einer Unternehmensplanung bei Ihrer Hausbank.

Der Inhalt dieses Blogbeitrags basiert auf einem Bericht vom 14.03.2011 auf der Seite www.controllingportal.de.

Autoreninfo

Sebastian BroßSebastian Broß

Steuerberater, Diplom-Betriebswirt (FH), *CVA (Certified Valuation Analyst), IACVA, Teamleiter BWL

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz