Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg
Kanzlei Nickert 5 von 5 5 ratings.

kanzlei nickert logo

Freitag, 15 Januar 2016 16:44

Ablauf von Kreditentscheidungen

Unternehmerisches Handeln ist ohne die dafür notwendigen liquiden Mittel kaum möglich. Nahezu jedes Unternehmen wird einmal in der Situation sein, weitere finanzielle Mittel zu benötigen. Doch was tun, wenn der Unternehmer nicht in der Lage ist, genügend Geld bereitzustellen?

Für viele Unternehmer / Unternehmen bleibt dann lediglich der Gang zur Bank, um dort einen Kredit anzufragen.

Die Gründe für einen Kreditantrag können dabei unterschiedlicher Natur sein. Von Wachstumsfinanzierung, über Sanierungsprozesse bis hin zur Unternehmensübernahme. Doch in allen Fällen beginnt der Kreditvergabeprozess bei den Banken mit dem gleichen Prozedere: die Kontaktaufnahme des Unternehmens mit dem Kreditinstitut. Und diese Kontaktaufnahme sollte stets gut vorbereitet sein, um von vorne herein die besten Chancen auf einen positiven Ausgang zu haben.

Ein solcher Prozess durchläuft in den meisten Fällen dieselben Phasen, die sich folgendermaßen gliedern lassen:

  1. Kick off: Kontaktaufnahme mit der Bank und Darlegen des Sachverhalts sowie Absprache der benötigten Unterlagen.
  2. Vorbereitung der Kreditunterlagen (Bilanzen, Steuerbescheide, Unternehmensplanung usw.): Zur bestmöglichen Vorbereitung der Kontaktaufnahme mit der Bank sollten diese Unterlagen bereits griffbereit sein.
  3. Übergabe der Unterlagen an den Bankberater.
  4. Prüfungsprozess der Unterlagen durch den Bankberater sowie einen Mitarbeiter der Marktfolge.
  5. Kreditentscheidung

Die Dauer eines solchen Kreditvergabeprozesses kann sehr unterschiedlich ausfallen und ist vom Einzelfall abhängig, da hierbei mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Ist den Banken ein Unternehmen bereits bekannt oder hatte man möglicherweise Zugriff auf Vergangenheitsdaten, kann der zeitliche Ablauf deutlich kürzer sein.

Es ist äußerst wichtig, gegenüber der Bank mit einer hohen Transparenz zu agieren. So sollte neben der Dokumentation der Vergangenheit auch unbedingt der Zukunftsbezug hergestellt werden. Der Kredit wird zwar hier und heute ausbezahlt, die Rückzahlung erfolgt jedoch aus den zukünftigen Cashflows.

Deshalb ist es auch wichtig, auf weiche Faktoren zu achten und diese während eines Kreditvergabeprozesses offenzulegen. Im Unternehmen sollten z. B. Vertretungsregelungen bestehen, eine Nachfolgeregelung implementiert sein und vieles mehr. Darüber hinaus ist auch der persönliche Eindruck von entscheidender Bedeutung. Die Bank muss davon überzeugt sein, dass der Unternehmer in der Lage ist, die Unternehmung auf Kurs halten zu können.

Alle harten Faktoren, aber auch die oft weniger bedachten weichen Faktoren, führen am

Ende zu einem Ratingergebnis. In diesem wird die Ausfallwahrscheinlichkeit

(Insolvenzwahrscheinlichkeit) eines Unternehmens wiedergespiegelt. Hiervon hängen insbesondere die Zinskonditionen für das angefragte Darlehen ab.

Es zeigt sich, dass der Ablauf einer Kreditentscheidung von vielen Faktoren abhängt. Je besser die Unternehmensergebnisse in den letzten Jahren waren, je detaillierter und gewissenhafter die weiteren Unternehmensinformationen aufbereitet sind und je besser das Unternehmen aufgestellt ist, desto einfacher ist es, eine positive und schnelle Kreditentscheidung herbeiführen zu können.

Selbst wenn ein Unternehmen nicht in allen Bereichen glänzen kann oder ggf. sogar in einer Krise ist, ist der Weg zum Kredit nicht generell versperrt. Es ist dann aber umso wichtiger, mit anderen Faktoren zu punkten, um den Kreditvergabeprozess positiv beeinflussen zu können.

 

Autoreninfo

Sebastian BroßSebastian Broß

Steuerberater, Diplom-Betriebswirt (FH), *CVA (Certified Valuation Analyst), IACVA, Teamleiter BWL

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz