Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

Donnerstag, 03 April 2014 09:23

Magazin: Fördermittel

Für Unternehmer gibt es in Deutschland einen Fördermitteldschungel. Wenn man sich in diesem Dschungel aber auskennt, kann dies von großem Vorteil sein. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) gibt es zahlreiche Förderungen. Der dahinter liegende Grundgedanke liegt in der Stärkung des Mittelstands.

Spezielle Förderung für kleine und mittelständische Unternehmen

KMU sind in der Markt-/Produktnische, in der sie sich bewegen, oftmals sehr gut positioniert. Grund dafür war und ist in den meisten Fällen die hohe Spezialisierung, Innovationskraft und Flexibilität. Um diese Fähigkeiten nachhaltig stabilisieren und ausbauen zu können, sind hohe Investitionen notwendig. Dafür sind nicht nur Investitionen in neue Maschinen, sondern auch innerhalb der Betriebsabläufe sowie im Bereich Forschung und Entwicklung notwendig.

Wir sind in früheren Magazinbeiträgen schon auf die vielen Fördermittelanbieter, wie L-Bank, KfW-Bank, etc. und deren Produkte eingegangen. In diesem Beitrag würden wir gerne auf ein spezielles und interessantes Fördermittel bzw. Fördermittelgruppe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eingehen. Im Folgenden steht das Produkt „ZIM" Zentrales Innovationsprogramm Deutschland im Fokus.

ZIM – was ist drin?

Es handelt sich dabei um ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesem in Verbindung stehenden Forschungseinrichten, z. B. Hochschulen, Universitäten und viele andere Forschungseinrichtungen.

Warum innovativ sein? Stichwort: Lebenszyklen

Es ist außerordentlich wichtig, innovativ zu sein, denn durch die kurzen Lebenszyklen von Produkten stehen viele Branchen unter dem Druck, bereits heute Produkte in der Pipeline zu haben, mit denen sie morgen Geld verdienen und so letztlich überleben können. Ein Innovationsrückstand kann für ein Unternehmen „tödlich" sein.

Was wird gefördert?

Mit dem ZIM-Programm soll die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen, einschließlich des Handwerks und der unternehmerisch tätigen freien Berufe, nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum geleistet werden – verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen. Es werden mehrere Fördervarianten für die passgenaue und individuelle Förderung angeboten.

Die Produkte / Möglichkeiten

Die Grobgliederung bei ZIM:
• Einzelprojekte
• Kooperationsprojekte
• Kooperationsnetzwerk

Unternehmen können sich somit Einzelprojekte fördern lassen, aber auch Förderprojekte, die zusammen mit anderen Unternehmen und Forschungseinrichtungen stattfinden. Die Themenfelder sind z. B. die klassische Produktentwicklung, Verbesserungsinnovationen oder „einfach" nur Anpassungsinnovationen.

Die Förderung

Die Zuwendung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss (Projektförderung) in Form einer
Anteilsfinanzierung gewährt. Die Art und Höhe ist von der Art des Förderprojekts abhängig und den aktuellen Richtlinien des Instituts zu entnehmen. Mit Stand vom 3.2.2014 wurden über die Programmlaufzeit bereits insgesamt 24.092 Projekte gefördert und 2.323 waren in der Bearbeitung. Das Programm kann wohl als eines der erfolgreichsten Innovationsprogramme der vergangenen Jahre eingestuft werden.

ZIM gibt also Impulse für Wachstum und verlässliche Perspektiven für die Innovationsaktivitäten des Mittelstands. Wir sind überzeugt von dem Programm und stehen Ihnen bei Detailfragen gerne zur Verfügung.

"Mit einer ZIM-Förderung innovativ und wettbewerbsfähig bleiben, um dadurch die Umsätze von morgen zu sichern."

[Matthias Kühne] [Sebastian Broß]

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz