Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

Montag, 31 März 2014 08:41

Magazin: Interview Online-Shops

Cornelius Nickert: Der Kurs von Amazon ist von über 300 € auf rund 260 € gefallen, getgoods ist pleite. Ist die Zeit des Online-Handels vorbei?

Michael Rohrmüller: Nein – definitiv nicht. Allerdings sehen wir, wie der Online-Handel sich trotzdem in verschiedene Richtungen verschiebt. Während die großen Online-Händler mit „same-day-delivery" liebäugeln, um so dem stationären Handel den letzten Vorteil zu rauben, sind mittelständische Unternehmen dabei, in genau ihrer eigenen Produktnische den Direktvertrieb zu erschließen.

Cornelius Nickert: Amazon und getgoods waren "Vollsortimenter". Was ist der Unterschied zwischen einem Vollsortimenter und einem Nischenanbieter?

Michael Rohrmüller: Amazon ist ja immer noch Vollsortimenter und versucht jetzt auch, den Nahrungsmittelmarkt zu erobern. Gegen die Vollsortimenter kommt der stationäre Handel, wie auch der mittelständische Unternehmer heutzutage nicht mehr an. Gefragt ist hier eine sog. Long-Tail-Strategie, also der Verkauf von einem sehr genau definierten Produktportfolio, das so nicht oder nur wenig bei den Vollsortimentern angeboten wird. Hier ist die Zielgruppe zwar kleiner, aber eben auch an einem sehr genau festgelegten Segment interessiert.

Shops, die eher einen generalistischen Ansatz haben, werden es in Zukunft immer schwerer haben, im reinen Preiswettkampf mit den Platzhirschen zu bestehen.

Es ist durchaus anzudenken, mehrere Spezialshops zu launchen, z. B. einen Shop nur zu einer Produktsparte, die dann auch bei Google sehr gut indexiert wird. Aktuelle Shopsysteme unterstützen diesen sog. „Multi-Store-Ansatz".

Cornelius Nickert: Was sind die Wertschreiber für Nischenanbieter?

Michael Rohrmüller: Hier ist definitiv eine Analyse des eigenen Portfolios gefragt: Was biete ich an, was kein anderer anbieten kann? Mit welchen Produkten unterliege ich nicht dem Preisdruck durch die Vollsortimenter? Und natürlich die Frage, die sich jeder Unternehmer stellen sollte: Womit habe ich das beste Verhältnis zwischen verkaufter Menge und realisiertem Gewinn?

Cornelius Nickert: Was muss ein Unternehmen bedenken, das erstmals einen Online-Handel eröffnen möchte?

Michael Rohrmüller: Wichtig ist die Rentabilitätsrechnung mit dem Invest auf der einen Seite – und beim operativen Betrieb auch den Kosten, der Pflege und der Abwicklung auf der anderen Seite. Und natürlich auch hier wieder die Frage, ob man Produkt und Markt gut zusammenbringen kann.

Wenn diese Überlegungen für ein Engagement im eCommerce sprechen, dann folgt die Auswahl der Technologie und eines erfahrenen Umsetzungspartners.

Und ganz wichtig: Leider vergessen viele Unternehmen, dass ein Shop alleine meistens noch nichts verkauft, sondern dass Suchmaschinen-Optimierung und Werbung auch im Internet laufend betrieben werden muss, damit Käufer kommen.

Cornelius Nickert: Wenn ich einen bestehenden Online-Handel verändern bzw. weiter entwickeln will...

Michael Rohrmüller: ...dann sollte ich mir der monetären und auch zeitlichen Konsequenzen bewusst sein, einen erfahrenen Partner zu Rate suchen und von Beginn an auf die richtige Technologie setzen. Meine Empfehlung ist hier „Magento".

Autoreninfo

nico-testCornelius Nickert

Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht, CVA (Certified Valuation Analyst EACVA)

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz