Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

Dienstag, 26 Februar 2013 07:57

Langzeitarbeitskonto – Attraktivität als Arbeitgeber

Nach einer aktuellen Studie des IAB (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung) haben nur 2% der Betriebe und damit 10% der Beschäftigten Langzeitarbeitskonten. 54% der Beschäftigten hatten im Jahr 2011 hingegen sonstige Arbeitszeitkonten.

Zwar sei bei größeren Betrieben der Anteil in den letzten 10 Jahren deutlich gestiegen. Bei Betrieben mit weniger als 250 Mitarbeitern sind Langzeitkonten wenig verbreitet. Bei Betrieben mit mehr als 500 Mitarbeitern steigt die Zahl der Betriebe, die Langzeitkonten anbieten.Durch Langzeitkonten wird Arbeitnehmern ermöglicht, längere Arbeitsunterbrechungen bei vollem Gehalt in Anspruch zu nehmen. Diese Zeit kann genutzt werden für ein Sabbatical, Familienzeit, Weiterbildung (z. B. Prüfungsphase bei einem berufsbegleitenden Studium).

TIPP der KANZLEI NICKERT:

  • Auch ein vorzeitiger Ruhestand kann so ermöglicht werden. Da die Förderung der Altersteilzeit weggefallen ist, ist das eine interessante Option, um dem Mitarbeiter eine „Altersteilzeit“ zu ermöglichen. Die Ermöglichung der Alters-(teil)-zeit kann die Attraktivität als Arbeitgeber steigern.
  • Auch die Bindung der Mitarbeiter an den Betrieb kann durch Langzeitarbeitskonten positiv beeinflusst werden, denn das Zeitguthaben kann nur schwerlich zum neuen Arbeitgeber mitgenommen werden.  
  • Allerdings muss auch berücksichtigt werden, dass die Verwaltung und Gestaltung der Arbeitszeitkonten mit den erforderlichen Vereinbarungen Zeit in Anspruch nimmt.  


Weitere Beiträge der KANZLEI NICKERT zur Attraktivität als Arbeitgeber:

Autoreninfo

jana-testNadine Jablonski

Rechtsanwältin und Teamleiterin Personalberatung

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz