Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg
Kanzlei Nickert 5 von 5 5 ratings.

kanzlei nickert logo

Dienstag, 04 Dezember 2012 13:42

Magazin: Erfolgreiches - nicht erfolgreiches Unternehmen

Nach einer Unternehmensbefragung durch den Zentralverband Deutsches Baugewerbe gehen nach einer bislang stabilen Geschäftslage die Erwartungen zur Geschäftsentwicklung bei den befragten Bauunternehmen in den kommenden Monaten zurück. Bei niedriger Bautätigkeit ist es umso wichtiger, sich am Markt erfolgreich zu positionieren.


Nur unter Berücksichtigung der entscheidenden Erfolgsfaktoren ist es möglich, sich von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung abzukoppeln und so das Überleben des Unternehmens zu sichern.

Erfolgsfaktoren


Viele Faktoren wirken sich auf den Erfolg wie auch auf den Misserfolg von Unternehmen aus, jedoch nicht zwangsläufig mit der gleichen Stärke. Selten verursacht ein Fehler alleine den Misserfolg eines Unternehmens, aber ein einziger Vorteil kann den Erfolg ausmachen. Aus einer Befragung der Bauunternehmen bestehen folgende Erfolgsfaktoren: Produktqualität, Zuverlässigkeit, Ruf der Firma, Qualifikation der Arbeitskräfte, Flexibilität des Unternehmens, Finanzkraft, Betriebsklima, etc.


Erfolgsrelevante Merkmale


Aus der Sicht der Kunden ergibt sich u.a. dann ein Wettbewerbsvorteil, wenn entweder der Preis einer Leistung bei gegebenem Nutzen niedriger ist oder der Nutzen bei gegebenem Preis höher ist als von der Konkurrenz angeboten. Strategische Wettbewerbsvorteile müssen deshalb folgende Kriterien erfüllen:

 

  • Der Vorteil muss sich auf ein für den Kunden wichtiges Leistungsmerkmal beziehen.
  • Der Vorteil muss vom Kunden tatsächlich wahrgenommen werden.
  • Der Vorteil darf von der Konkurrenz nicht schnell einholbar sein, d.h. der Vorteil muss eine gewisse Dauerhaftigkeit aufweisen.


Die Differenzierungspotentiale zum Wettbewerber sowie die Kostenpotentiale bilden damit die Grundlage zur Verbesserung des Unternehmenserfolgs.


Eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit kann durch die Erhöhung der Effizienz in den Wertschöpfungsprozessen erreicht werden. Eine Effizienzsteigerung lässt sich wiederum durch Senkung der Kosten und Optimierung der Prozesse erreichen.


Kostensenkung


Die Kostensenkung entlang der gesamten Wertschöpfungskette verbessert die Liquidität und die Umsatzrentabilität. Zudem wird dadurch eine langfristige Ergebnisverbesserung und damit eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts erreicht.


Effizienzsteigerung


Neben kostensenkenden Maßnahmen sind ergänzende Maßnahmen zur Prozessoptimierung durchzuführen, die die Effizienz des gesamten Wertschöpfungsprozesses steigern.


Strategieanpassung


Als zentrale Wettbewerbsstrategien gelten die Leistungsführerschaft und die Spezialisierung. Als Wachstumsstrategien stehen die Erschließung neuer und die Sicherung der vorhandenen Märkte im Fokus. Die Dienstleistungsorientierung wird durch die Verfolgung von Servicestrategien umgesetzt.


Die Entwicklung der Bauindustrie stellt die Unternehmer vor immer größere Herausforderungen zur Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit. Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit müssen deshalb neue Standards gesetzt und die bisherige Praxis in allen Bereichen überprüft werden.

Für den Unternehmenserfolg ist im Wesentlichen eine klare Ausrichtung des Bauunternehmens auf seine strategischen Ziele und dessen Verfolgung Voraussetzung. Um im bestehenden Wettbewerb „überleben“ zu können, ist es unumgänglich, rechtzeitig ergebnisbestimmende Entwicklungen und Trends zu erkennen, die eigenen Ressourcen zum bestmöglichen Einsatz zu bringen und anhand der Unternehmensziele strategische und operative Handlungsanweisungen abzuleiten und umzusetzen.

Der Erfolgsgarant der Bauwirtschaft liegt darin, neue Standards zu setzen und die bisherige Geschäftspraxis in allen Bereichen zu überprüfen.

 

Autoreninfo

lifr-testFrank Lienhard

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, CVA (Certified Valuation Analyst EACVA)

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz