Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

 

Montag, 23 August 2021 15:03

NICKERT-Magazin mit Themen zu dem neu in Kraft getretenen Gesetzen StaRUG sowie dem TraFinG Gw, der Absicherung der Unternehmensplanung und dem Kennzahlensystem zur Risikofrüherkennung

In unserer aktuellen Magazin-Ausgabe haben wir Beiträge zu dem neu in Kraft getretenen Unternehmensstabilisierungs- und –restrukturierungsgesetz (kurz StaRUG) sowie dem Transparenz-Finanzinformationsgesetz Geldwäsche (TraFinG Gw), der Absicherung der Unternehmensplanung und den Kennzahlensystemen zur Risikofrüherkennung zusammengestellt.

Zunächst zum Unternehmensstabilisierungs- und –restrukturierungsgesetz: Ein Kernpunkt des Gesetzes ist die Möglichkeiten einer Sanierung von Unternehmen außerhalb eines Insolvenzverfahrens. Eine Möglichkeit ist dabei die Sanierungsmoderation. Das StaRUG hat aber auch verschiedene Auswirkungen, die Leitungsorgane zur eigenen Sicherheit beachten sollten

Durch das deutsche Transparenzregister wird das bisherige Auffangregister zum Vollregister umgewandelt. Damit erweitern sich die Pflichten und Risiken für die Gesellschaften. Wir zeigen Ihnen die Erweiterung der Meldepflichten auf und geben die damit in Zusammenhang stehenden Fristen an.

Die Erstellung einer Unternehmensplanung erfordert eine Vorausschau in die Zukunft. In diesem Zusammenhang ist es für den Ersteller einer Unternehmensplanung wichtig, auf einer fundierten und abgesicherten Datenbasis aufzubauen. Wie eine Planung im Vorfeld abgesichert werden kann erfahren Sie in unserem aktuellen Magazin.

Zudem gibt es Beiträge zu einem Kennzahlensystem zur Krisenfrüherkennung und wie Sie eigene Risikofelder erkennen können – auch als Bestandteil des Frühwarnsystems.

Die Corona-Krise hat uns immer noch fest in der Hand. In der aktuellen Ausgabe finden Sie einen Beitrag, wie sich dies auf den Unternehmenswert auswirkt.

Die Sozialen Medien nehmen eine immer wichtigere Funktion auf im Geschäftsleben ein. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie man am besten auf negative Kritik oder gar Unwahrheiten reagiert, ohne dabei sein Gesicht zu verlieren.

Und schließlich gibt es ein ausführliches Interview mit Steffen Kirchner, der sich in seinem Buch „Die mentale Revolution“ damit beschäftigt, warum wir unser Denken ändern müssen, um in der Zukunft erfolgreich zu sein.

Worauf warten Sie? Lesen Sie doch einfach schon mal los: NICKERT- das Magazin Ausgabe 2-21. Wie immer wünsche ich Ihnen viel Freude & viele gute Anregungen für Ihren Unternehmensalltag mit unserer aktuellen Magazin-Ausgabe.

Autoreninfo

lifr-testFrank Lienhard

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, CVA (Certified Valuation Analyst EACVA)

Wir verwenden zum Teilen der Inhalte sogenannte "Shariff"-Schaltflächen. Mit Shariff können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken. Weitere Informationen zu Shariff finden Sie unter https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html.

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...