Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

 

Mittwoch, 20 Mai 2015 12:17

Pressemitteilung: Schäfer Kunststofftechnik GmbH aus Ortenberg saniert

Das Amtsgericht Offenburg hat mit Beschluss vom 13.5.2015 den von der Firma Schäfer Kunststofftechnik GmbH (SKT) in Zusammenarbeit mit der KANZLEI NICKERT erarbeiteten Sanierungsplan bestätigt. Damit ist der Weg frei für die Zukunft des Unternehmens.

Chronologie der Sanierung

Die SKT war seit der Insolvenz der Rena-Gruppe angeschlagen. Im November 2014 hat die Tochterfirma in der Schweiz überraschend ihre laufenden Geschäftszahlen korrigiert, was zum Verfahrensauslöser der SKT wurde.

Aufgrund des Eigenantrags vom 27.11.2014 wurde Herr Rechtsanwalt Dr. Pehl von der Kanzlei Schultze&Braun in Achern zum vorläufigen und nach Verfahrenseröffnung am 1.2.2015 zum endgültigen Sachwalter bestellt.

Mitte Februar 2015 wurde dann der Restrukturierungsplan bei Gericht eingereicht, über den im April abgestimmt wurde.

Damit konnte die Sanierung des Unternehmens auch aufgrund der guten Zusammenarbeit der Geschäftsleitung mit der Belegschaft, dem Sachwalter und der finanzierenden Hausbank innerhalb eines halben Jahres umgesetzt werden.

Geschäftsbetrieb

Der Geschäftsbetrieb läuft in vollem Umfang wie gewohnt weiter. Alle Kunden und alle Lieferanten haben die Geschäftsführung mit der Schäfer Kunststofftechnik GmbH fortgesetzt.

Situation der Arbeitnehmer

Das Unternehmen beschäftigt aktuell 83 Arbeitnehmer. Betriebsbedingte Kündigungen wurden bislang nicht ausgesprochen und sind auch nicht geplant. Im Gegenteil: Das Unternehmen plant in den kommenden zwei bis drei Jahren 5 zusätzliche Stellen zu schaffen.

Sanierungsbeiträge der Beteiligten

Die Sanierung wäre nicht möglich gewesen, wenn diese nicht proaktiv von einer Vielzahl der Geschäftspartner, von der Hausbank, der Volksbank Offenburg eG und vor allem von den Mitarbeitern aktiv unterstützt worden wäre.

Tochtergesellschaft Schweiz

Die Schweizer Gesellschaft, die der Auslöser für das deutsche Reorganisationsverfahren war, im Rahmen des Konkursverfahrens liquidiert worden. Die Beschäftigten wurden in andere Beschäftigungsverhältnisse überführt.

Ausblick

Jetzt sind nur noch die Verfahrenskosten festzusetzen und auszugleichen. Die Geschäftsleitung geht davon aus, dass das gerichtliche Verfahren noch im dritten Quartal 2015 aufgehoben wird.

Autoreninfo

nico testCornelius Nickert

Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, CVA (Certified Valuation Analyst EACVA)

Wir verwenden zum Teilen der Inhalte sogenannte "Shariff"-Schaltflächen. Mit Shariff können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken. Weitere Informationen zu Shariff finden Sie unter https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html.

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...