Kanzlei Nickert //images.kanzleinickert.de/nickert-logo-fb.jpg KANZLEI NICKERT | Rechtsanwälte und Steuerberater, Offenburg, kompetent in Rechts-, Steuerberatung, Finanz-, Lohnbuchhaltung, spezialisiert auf Branchen Bau, Handel und Industrie. info@kanzlei-nickert.de
Rammersweierstraße 120 77654 Offenburg

kanzlei nickert logo

BANKEN Blog

Wir stehen für und zum offenen Austausch mit den Banken – im Interesse unserer gemeinsamen Kunden, den Unternehmen und Unternehmern. Im Banken Blog stellen wir daher regelmäßig Informationen, Urteile und Wissenswertes rund um die Zusammenarbeit von Beratern und Bankern zur Verfügung. Aber auch Aktuelles zu insolvenz- und sanierungsrechtlichen Fragen, wie z. B. des Schutzschirmverfahrens und des (vorläufigen) Gläubigerausschusses.

Dienstag, 07. Oktober 2014

NWB Kanzlei Forum 2015 in Essen

Am 18. / 19. September 2014 fand in Essen dass NWB Kanzlei Forum 2015 statt. Wir haben dort einen Vortrag zum Empfehlungsmarketing in der Steuerberatungsbranche gehalten. Im Rahmen des Vortrags habe ich auf das hervorragende Buch von Dale Carnegie, wie man Freunde gewinnt, hingewiesen. Die Zusammenfassung dieses Buches erhalten Sie hier als Mindmap.

[Cornelius Nickert]

Mittwoch, 01. Oktober 2014

7. Bankenworkshop

Auch heute haben wir wieder eine Veranstaltung in unserem Hause - unser Bankenworkshop.

Wir freuen uns auf einen interessanten Vortrag!

Dem Bundesgerichtshof lag folgende AGB-Klausel aus einer Grundschuldzweckerklärung zur Überprüfung vor:

Der BGH hatte unlängst die Frage zu entscheiden (Urteil vom 1.7.2014, BGH XI ZR 210/12), ob eine Bank, die im Rahmen einer Finanzierungsberatung eine Lebensversicherung an ihren Kunden vermittelt, dazu verpflichtet ist, diesen über eine von ihr für die Vermittlung der Lebensversicherung vereinnahmte Provision aufzuklären. Im Ergebnis hat der BGH diese Frage verneint.

Bereits in einem Beschluss vom 29.6.2010 (BGH XI ZR 308/09) hatte der Bundesgerichtshof entschieden, dass sich eine Bank, die einen Kunden im Rahmen der Anlageberatung nicht auf an sie zurückgeflossene Rückvergütungen hinweist, sich jedenfalls für die Zeit nach 1990 nicht auf einen unvermeidbaren Rechtsirrtum über Bestehen und Umfang einer entsprechenden Offenbarungspflicht berufen kann.

Eine beratende Bank hat den Kunden aufgrund von Anlageberatungsverträgen ab dem 1.8.2014 über den Empfang versteckter Innenprovisionen von Seiten Dritter unabhängig von deren Höhe aufzuklären.

Der Bundesgerichtshof hat unlängst entschieden, dass die Vereinbarung eines Bearbeitungsentgelts für einen Verbraucherkreditvertrag durch Allgemeine Geschäftsbedingungen unwirksam ist (s. dazu unser Blogbeitrag „Keine Bearbeitungsgebühr für Verbraucherkredite").

Praktisch alle Unternehmen behaupten von sich, auf Empfehlungsbasis tätig zu sein. Empfehlungen sind in vielerlei Hinsicht vorteilhaft: Zum einen ist es die günstigste Methode, Kunden zu gewinnen. Empfehlungsmarketing kostet zudem kein Geld. Der größte Vorteil meines Erachtens ist aber ein strategischer.

HINWEIS

Falls Sie über den Beitrag hinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass wir diese individuelle Leistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch abrechnen.

Alle Angaben sind sorgfältig geprüft. Durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verordnungen sowie Zeitablauf ergeben sich zwangsläufig Änderungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts keine Haftung übernehmen.

 

Die von uns verwendeten Cookies sollen sicherstellen, dass Sie unsere Website optimal genießen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz